Maschinen der irischen Fluglinie Ryanair (Foto: dpa/Thomas Frey)

Ryanair überdenkt offenbar Rückzug vom Flughafen Hahn

  28.07.2020 | 10:07 Uhr

Der irische Billigflieger Ryanair will die Schließung ihrer Basis am Flughafen Hahn offenbar noch einmal überdenken. Die Schließung hatte das Unternehmen vergangene Woche für den 1. November angekündigt. Vorausgegangen war ein Streit mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) über Gehaltskürzungen in der Coronakrise.

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit habe ihre Haltung geändert, sagte Ryanair-Konzernchef Michael O'Leary. 85 Prozent der Piloten und 75 Prozent des Kabinenpersonals seien nun mit vorübergehenden Gehaltskürzungen in der Corona-Krise einverstanden, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Piloten fürchten um Jobs

Demnach habe die Gewerkschaft VC dem Druck der Piloten nachgegeben, die wegen der Corona-Krise um ihre Jobs fürchteten. Die Gespräche seien aber noch nicht abgeschlossen.

Mehr als 170 Piloten wären laut der Gewerkschaft von der Schließung der drei Basen in Hahn, Düsseldorf und Berlin-Tegel betroffen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 27.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja