Verpackung von Sonnenblumenkernen (Foto: obs / real GmbH)

Rückruf von real-Sonnenblumenkernen

  28.05.2019 | 09:11 Uhr

Die Firma Maryland ruft Sonnenblumenkerne zurück, die als real-Eigenmarke "real Quality" auch in Supermärkten im Saarland und in Rheinland-Pfalz verkauft worden sind. Die Produkte könnten mit Keimen belastet sein.

Bei den zurückgerufenen Kernen handelt es sich um Packungen mit 500 und 1.000 Gramm Inhalt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum Mai 2020. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich Salmonellen in dem Produkt befinden, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Salmonellen können Durchfall und Erbrechen verursachen.

Kunden, die betroffene Packungen mit Sonnenblumenkernen gekauft haben, können sie in einen real-Supermarkt zurückbringen. Sie bekommen den Kaufpreis erstattet.

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3 Rundschau vom 28.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen