Lebensmittelwarnung Almighurt Himbeere, Produktfoto (Foto: lebensmittelwarnung.de/Ehrmann GmbH)

Rückruf von Almighurt "Himbeere"

  14.10.2020 | 07:59 Uhr

Wegen möglicher Metallteile im Joghurt hat die Ehrmann GmbH eine Fruchtjoghurt-Sorte zurückgerufen. Von dem Rückruf betroffen ist laut Lebensmittelwarnung.de auch das Saarland.

Betroffen ist ausschließlich das Almighurt-Produkt "Himbeere" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 29. Oktober 2020. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich in dem Joghurt Metallteile befinden. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr sollten Kunden den Joghurt nicht verzehren.

Wie Ehrmmann mitteilt, wurde der Joghurt bei Lidl, Aldi und Penny verkauft. In den Filialen werde den Kunden der Kaufpreis auch ohne Kassenbon erstattet. 

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 14.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja