Rückruf: Tante Fanny Frischteig Dinkel-Mürbteig 400g (Foto: Tante Fanny)

Kolibakterien in Keksteig gefunden

  20.11.2019 | 11:59 Uhr

In einem Fertig-Keksteig der Firma „Tante Fanny“ sind bei Kontrollen mikrobiologische Verunreinigungen festgestellt worden. Der Hersteller ruft deshalb seinen „Frischen Dinkel-Mürbteig“ zurück. Laut Lebensmittelwarnung.de gilt der Rückruf auch für das Saarland.

Betroffen sind 400g-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2019. In dem Plätzchenteig wurde das Verotoxin bildende Escherichia coli nachgewiesen, das umgangssprachlich auch Kolibakterium genannt wird. Eine Infektion mit dem Erreger kann laut Robert Koch Institut zu Durchfallerkrankungen führen. In seltenen schweren Fällen können Bauchkrämpfe, blutiger Stuhl und Fieber auftreten. Das Bakterium ist besonders für Säuglinge, Kleinkinder und alte Menschen gefährlich.

Nach Angaben des Unternehmens geht diese Gefahr hauptsächlich vom Verzehr des rohen Keksteiges aus. Kunden können das Produkt in allen Filialen von Kaufland, Globus und Karstadt zurückgeben. Sie bekommen den Kaufpreis auch ohne Kaufbeleg zurückerstattet. Andere Produkte der Marke „Tante Fanny“ sind laut Hersteller nicht vom Rückruf betroffen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja