Rahmspinat REWE, Lebensmittelrückruf (Foto: Verbraucherinformation der ARDO GmbH, Ratingen)

Rewe ruft Rahmspinat zurück

  23.07.2021 | 11:52 Uhr

Die Supermarktkette Rewe ruft bestimmte Chargen Rahmspinat der Eigenmarke Beste Wahl zurück. Grund sind kleine Metallspäne, die sich in den Packungen befinden könnten.

In bestimmte Chargen Rahmspinat der Supermarktkette Rewe könnten kleine Metallspäne enthalten sein. Sie werden deshalb zurück gerufen.

Betroffen sind 500-Gramm-Packungen mit Tiefkühl-Spinat der Sorte "mild gewürzt" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum April 2023.

Auch im Saarland verkauft

Die zurückgerufenen Spinatpackungen tragen die Chargennummern 141096 und 141097, teilte der Hersteller Ardo mit. Die Produkte wurden in allen Bundesländern verkauft, mit Ausnahme von Bremen und Hamburg.

Verbrauchern wird vom Verzehr des Spinats abgeraten.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja