Blick auf die Rettungswache in Wadern (Foto: SR Fernsehen)

Neue Rettungswache in Wadern eröffnet

Patrick Wiermer   12.03.2019 | 19:34 Uhr

Das Netz an Rettungswachen im Saarland ist wieder etwas dichter geworden: In Wadern wurde am Dienstag eine weitere Wache eingeweiht. Damit soll auch eine Lücke in der Notfallversorgung geschlossen werden.

Der Neubau im Waderner Stadtteil Dagstuhl kostet rund 1,5 Millionen Euro. Jeweils ein Viertel wird finanziert durch das Land und den Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung ZRF. Der Rest kommt von den Krankenkassen. Die neue Wache ersetzt den alten Standort im ehemaligen Krankenhaus Wadern. Dort sind die Räume in die Jahre gekommen und entsprachen nicht mehr den aktuellen Anforderungen.

Video [aktueller bericht, 12.03.2019, ab Minute: 15:38]
Nachrichten

Zahl der Einsätze steigt

Die Zahl der Einsätze der Rettungswagen steigt seit Jahren. Allein in Wadern rückten die Helfer 2500 Mal aus. Hinzu kommen 1600 Notarzteinsätze. Das führt auch dazu, dass die gesetzlich vorgeschriebene Hilfsfrist von zwölf Minuten nicht immer eingehalten werden kann. In Wadern soll das aber anders werden. Dafür sorgen in Zukunft zwei Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug.

Über dieses Thema hat auch der "aktuelle bericht" am 12.03.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen