Lebensmittelretter-Markt "Rettich" in Saarbrücken (Foto: Simin Sadeghi/SR)

Saarbrücker Geschäft für Bundespreis "Zu gut für die Tonne!" nominiert

  28.04.2022 | 13:50 Uhr

Das Saarbrücker Lebensmittelgeschäft "Rettermarkt Rettich" ist für den Bundespreis "Zu gut für die Tonne" nominiert. Das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung vergibt hierfür Förderpreise im Gesamtwert von 15.000 Euro.

Zum siebten Mal vergibt das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung dieses Jahr den bundesweiten Preis "Zu gut für die Tonne!". Unter nominierten Projekten befindet sich auch das Saarbrücker Lebensmittelgeschäft "Rettermarkt Rettich".

Förderpreise von insgesamt 15.000 Euro

Eine achtköpfige Jury hat in fünf Kategorien insgesamt 17 Projekte, Ideen und Einrichtungen ausgewählt, die sich für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln engagieren. Die zu gewinnenden Förderungen sind mit einer Gesamtsumme von 15.000 Euro dotiert.

Der Rettermarkt Rettich wurde neben zwei anderen Projekten für die Kategorie "Handel" nominiert. Der Lebensmitteleinzelhandel in der Cecilienstraße bietet seit August 2020 ausschließlich vor der Aussortierung gerettete Lebensmittel an. Seit Dezember 2021 hat der Rettermarkt auch eine Filiale in Saarlouis.

Rettermarkt „Rettich" nominiert für „Zu gut für die Tonne“
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 28.04.2022, Länge: 03:06 Min.]
Rettermarkt „Rettich" nominiert für „Zu gut für die Tonne“

Auszeichnung im September

Die Gewinner des Förderpreises werden im Rahmen der Aktionswoche "Deutschland rettet Lebensmittel!" Ende September ausgezeichnet.


Rückblick: „Rettich“ eröffnet
Lebensmittelretterin mit neuem Laden in Saarbrücken
Jedes Jahr werden in Deutschland 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen, ohne das sie schlecht wären. Fabienne Ebertz aus Saarbrücken hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, genau diese Lebensmittel zu retten: Im Nauwieser Viertel hat sie genau vor zwei Wochen den ersten saarländischen Laden für gerettete Lebensmittel aufgemacht: „Rettich“.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Ihre Meinung

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja