Störche in Beeden. Hier wird schon fleißig gebrütet und neues Nistmaterial beigeschafft. (Foto: Gerd Wehlack)

So viele Weißstörche wie noch nie im Saarland

  01.10.2022 | 17:21 Uhr

26 Brutpaare, 51 Jungvögel, das ist Rekord! So viele Weißstörche hat der Naturschutzbund Nabu noch nie im Saarland gezählt. Bis auf einen Kreis sind die Vögel jetzt im ganzen Saarland ansässig.

Seit 1999 siedeln Weißstörche im Saarland. Damals kam das erste Paar nach Homburg-Beeden. Seitdem vergrößert sich der Bestand Jahr für Jahr - nach dem letzten Rekord ist nun schon wieder eine neue Höchstzahl Störche im Saarland erreicht.

Ein Landkreis bleibt ohne Störche

Der Naturschutzbund Nabu meldet 26 Brutpaare, die 51 Jungvögel aufgezogen haben. Die meisten Vögel siedeln laut Nabu im Saarpfalz-Kreis, gefolgt von St. Wendel, Merzig-Wadern, Neunkirchen und Saarlouis. Nur im Regionalverband Saarbrücken hat der Nabu noch keine Störche entdeckt.

Dass es 2022 wieder zu einem Rekord kommen könnte, hatte der Nabu bereits im Frühjahr vermutet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja