Saar mit Totholz nach dem Hochwasser (Foto: SR/Sassou Sarah)

Aufräumarbeiten nach Hochwasser

Sarah Sassou   18.12.2019 | 15:51 Uhr

Nach dem Hochwasser vom Wochenende sind am Mittwoch große Mengen Äste und Baumstämme aus der Saar geholt worden. Dazu war das Schifffahrtsamt mit zwei Kranschiffen im Einsatz.

Ein Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes in Saarbrücken sagte, bei Hochwasser werde oft loses Holz vom Ufer mitgerissen. Dies sammle sich dann vor allem an Brückenpfeilern und behindere die Schifffahrt auf der Saar. Deswegen kontrollieren Mitarbeiter der Behörde den Angaben zufolge den kompletten Saarverlauf, um zu sehen, wo sich besonders viel Holz gesammelt hat.

Video [aktueller bericht, 19.12.2019, ab Minute 18:46]
Mehr zu diesem Thema in den Nachrichten des aktuellen berichts

So haben am Mittwoch an der Alten Brücke in Saarbrücken zwei Kranschiffe die Fahrrinne von großen Mengen Totholz befreit, um den Verkehrsweg wieder sicher zu machen. Am Donnerstag soll dann die Wehranlage Lisdorf bei Saarlouis gereinigt werden – ebenfalls mit den Spezialschiffen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 18.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja