Friedhof (Foto: pixabay/pexels)

Regionalverband zahlt 200 Bestattungen

epd   03.11.2019 | 10:10 Uhr

Im Regionalverband Saarbrücken übernimmt das Sozialamt jährlich die Kosten für rund 200 Sozialbestattungen. Insgesamt würden pro Jahr rund 300 Anträge gestellt, zwischen 50 und 80 müssten abgelehnt werden.

Bei der Zahl der Sozialbestattungen habe es bisher keine signifikanten Steigerungen gegeben, teilte der Regionalverband mit.

Der Regionalverband ist den Angaben zufolge als örtlicher Sozialhilfeträger dafür zuständig zu prüfen, ob dem Bestattungspflichtigen die Bestattungskosten zumutbar sind. Eine Übernahme der Kosten komme in Betracht,

  • wenn der Nachlass nicht ausreiche, die erforderlichen Kosten abzudecken,
  • dem Antragsteller eine Kostentragungen wegen seiner Einkommenssituation nicht zumutbar sei
  • und er keine vorrangigen Ausgleichsansprüche gegen Dritte habe, die ebenfalls kostentragungspflichtig seien, hieß es.

In der Praxis lägen die Bestattungskosten im Schnitt zwischen 2.000 und 5.000 Euro.

Steigerung durch Arbeitslosigkeit erwartet

 Aus dem Jahr 2018 wurden dem Regionalverband zufolge bisher 207 Anträge auf Sozialbestattung genehmigt, 81 abgelehnt und 13 noch nicht entschieden. Ähnlich sehen die Zahlen für 2017 aus: 197 Anträge wurden genehmigt, 53 abgelehnt, drei noch nicht entschieden. Im Jahr 2016 wurden den Angaben zufolge 208 Anträge positiv entschieden, 76 wiederum abgelehnt.

 Auch wenn es bisher keine signifikanten Steigerungen gegeben habe, sei davon auszugehen, dass bei steigender Arbeitslosigkeit auch die Zahl der Sozialbestattungen steigen werde, teilte der Regionalverband mit. Steigende Friedhofskosten führten insgesamt zu einer Kostensteigerung, ebenso die steigende Vergütung für die Bestatter.

Deutlich gestiegen ist den Angaben zufolge bereits die Zahl der Migranten, die Bestattungskosten erhalten: Ein großer Teil der in den vergangenen Jahren aufgenommenen Bürgerkriegsflüchtlinge erhalte Leistungen des Jobcenters und sei damit nicht in der Lage, Bestattungskosten zu zahlen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja