Der Markushof in Losheim (Foto: SR / Caroline Uhl)

Wanderarbeiter und Biohof streiten weiter

Caroline Uhl   19.02.2019 | 15:52 Uhr

Im Rechtsstreit um nicht gezahlte Löhne von Wanderarbeitern auf einem saarländischen Biohof kommt es in einem Fall zur Hauptverhandlung. Ein Gütetermin vor dem Arbeitsgericht brachte am Dienstag keine Einigung.

Der ehemalige Beschäftigte klagt gegen den Losheimer Markushof, weil er aus seiner Sicht über Monate zu wenig Lohn erhalten hat. Auch seiner Ehefrau sei es so ergangen. Als das Paar sein Geld einforderte, sei es vom Hof geflogen. Der Geschäftsführer des Milchviehbetriebs sagt hingegen, das Paar sei freiwillig gegangen.

Aussage gegen Aussage

Mit der Frau hatte sich der Landwirt im Dezember auf die Zahlung von 1500 Euro geeinigt. Mit ihrem Mann gab es am Dienstag aber keine Einigung. Dieser fordert rund 3000 Euro von dem Biohof. Der Landwirt bekräftigte am Dienstag hingegen, nichts zahlen zu wollen. In aufbrausendem Ton warf er dem Kläger stattdessen vor, gegenüber Tieren, Kollegen und ihm selbst keinen Respekt gezeigt zu haben. Der Arbeiter habe Kühe verletzt und Geräte beschädigt. Der Arbeiter bestreitet das.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 19.2.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen