Polizeiwagen (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

17-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt

  04.07.2019 | 11:35 Uhr

Die Saarbrücker Polizei sucht derzeit nach einer fünfköpfigen Räuberbande. Sie soll am Morgen des 23. Juni einen 17-jährigen Saarbrücker überfallen, mit einem Messer bedroht und ausgeraubt haben.

Die Tat ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 6.40 Uhr morgens in der Mainzer Straße an der Ecke zur Uhlandstraße. Der bislang unbekannte Haupttäter und vier weitere Unbekannte umzingelten den 17-Jährigen und hielten ihn fest. Zwei der Angreifer zückten jeweils ein Messer, wobei der Haupttäter dem Saarbrücker die Klinge an den Hals hielt und ihn aufforderte, sein Handy herauszugeben.

Zudem durchsuchten die Täter ihn und nahmen ihm seinen Geldbeutel und eine Powerbank weg. Danach entfernten sie sich in unbekannte Richtung.

Artikel mit anderen teilen