Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Diebe schlagen mit Geldwechselmasche zu

  18.06.2020 | 15:54 Uhr

Am Rathausplatz in Saarbrücken ist ein 24-jähriger Mann in der Nacht auf Donnerstag Opfer eines schweren Diebstahls geworden. Der Mann wurde aus einem Auto heraus mit einer Schusswaffe bedroht.

Gegen 1:35 Uhr wurde ein 24-Jähriger am Rathausbrunnen in Saarbrücken von Männern aus einem Auto heraus angesprochen. Sie fragten, ob er einen Geldschein wechseln könne. Der Mann bejahte und händigte dem Mann Geld aus. Daraufhin fuhr der Fahrer los. Der 24-Jährige hielt sich jedoch an dem Auto fest.

Einer der Männer im Fahrzeug bedrohte daraufhin den Geschädigten mit einer Schusswaffe und forderte ihn auf loszulassen. Nach etwa 50 Metern hielt das Fahrzeug an und die drei Insassen stiegen aus. Einer der Männer schlug das Opfer mit der Faust ins Gesicht. Der 24-Jährige erlitt eine Platzwunde am Auge.

Passant mischt sich ein

Ein Passant, der darauf aufmerksam wurde, forderte die Täter auf, von dem Opfer abzulassen. Daraufhin flüchteten die Täter mit dem Auto in Richtung Wilhelm-Heinrich-Brücke.

Die Polizei konnte anhand des Kennzeichens den Halter des Fahrzeugs ermitteln. An der Anschrift des Halters wurden drei Männer angetroffen, die zwischen 21 und 22 Jahre alt sind. Gegen sie wurden Strafverfahren eingeleitet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja