Die britische Königin Elizabeth II. (Foto: picture alliance / Photoshot | -)

Queen Elizabeth II. ist tot

  08.09.2022 | 21:22 Uhr

Die britische Königin Elizabeth II. ist tot. Sie ist am Donnerstagnachmittag im Alter von 96 Jahren gestorben. Neuer englischer König ist ihr Sohn Charles.

Königin Elizabeth II. von England ist am Donnerstag im Alter von 96 Jahren verstorben. Das teilte der Buckingham-Palast mit. "Die Queen ist heute Nachmittag friedlich in Balmoral verstorben", erklärte der Palast. Der neue König Charles III. und seine Frau wollten den Abend auf Schloss Balmoral in Schottland verbringen und am Freitag nach London zurückkehren.

"Wir sind in tiefer Trauer um einen geschätzten Souverän und eine vielgeliebte Mutter", teilte der neue König Charles III. mit. "Ich weiß, dass ihr Verlust das ganze Land schwer bewegt."

Zuvor hatte der Palast mitgeteilt, die Ärzte seien "besorgt" über den Gesundheitszustand der Königin. Die Familie war daraufhin nach Schloss Balmoral geeilt. Elizabeth II. litt seit Längerem unter gesundheitlichen Problemen und hatte die Zahl ihrer öffentlichen Auftritte stark reduziert.

Bundespolitiker würdigen Queen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) würdigte die Queen als eine "Frau, die ein Jahrhundert geprägt hat". Sie habe in aller Welt "höchstes Ansehen und Respekt" genossen.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bezeichnete die Queen als "Vorbild und Inspiration für Millionen". Er hob auch ihren "Einsatz für die deutsch-britische Aussöhnung nach den Schrecken des Zweiten Weltkrieges" hervor.

Auch die Altkanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich tief betroffen vom Tod der britischen Königin Elizabeth II. gezeigt. Sie habe die Nachricht vom Tod der Queen "mit größter Trauer" vernommen, erklärte Merkel am Donnerstagabend in Berlin. Mit ihrem Tod gehe "eine Epoche zu Ende", fügte sie hinzu.

Mehr Informationen zum Thema

tagesschau.de
Queen Elizabeth II. ist tot
Die britische Königin Elizabeth II. ist tot. Ihr Sohn Charles ist nun König. Der Gesundheitszustand der 96-Jährigen hatte sich bereits in den vergangenen Monaten verschlechtert.

Über diese Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 09.09.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja