Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Quadfahrer in Lockweiler nach Unfall gestorben

  11.01.2021 | 19:05 Uhr

Der am Sonntagnachmittag bei einem Unfall in Wadern-Lockweiler lebensgefährlich verletzte Qaudfahrer ist am Montag gestorben. Das teilte die Polizei mit. Auf winterglatter Fahrbahn hatte der 60-Jährige aus Wadern die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war mit einem parkenden Pkw kollidiert.

Der Mann aus Wadern schlug laut Polizeiangaben mit dem Kopf gegen die C-Säule des geparkten Pkw. Er zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Anschließend blieb der Fahrer regungslos neben Quad und Pkw liegen. Der 60-Jährige soll bei der Kollision einen Jethelm ohne Visier getragen haben.

Ersthelfer vor Ort

Ein Ersthelfer führte bis zum Eintreffen der Rettungskräfte lebenserhaltende Maßnahmen durch. Der Mann wurde letztlich mit einem Rettungshubschrauber in das Winterbergklinikum nach Saarbrücken gebracht.

Fremdverschulden könne bei dem Unfall aufgrund von Zeugenaussagen ausgeschlossen werden, so die Polizei. Es entstand ein Sachschaden von circa 5000 Euro.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja