Nachbildung der Justitia neben einem Aktenstapel (Foto: dpa Bildfunk)

Angeklagter gesteht versuchten Mord

mit Informationen von Gabor Filipp   17.05.2019 | 16:30 Uhr

Vor dem Landgericht Saarbrücken hat am Freitag der Mord-Prozess gegen einen 57-jährigen Mann begonnen. Der Angeklagte legte ein Geständnis ab. Er habe seine Ehefrau umbringen wollen. Als Grund nannte er die schwere Erkrankung seiner Frau.

Prozessauftakt wegen versuchten Mordes an Ehefrau
Audio [SR 3, Gabor Filipp, 17.05.2019, Länge: 00:54 Min.]
Prozessauftakt wegen versuchten Mordes an Ehefrau

Laut Staatsanwaltschaft hatte der Angeklagte Anfang Februar in einem Altenpflegeheim in Rehlingen-Siersburg versucht, seine Ehefrau umzubringen. Der Angeklagte habe die 63-Jährige tatsächlich töten wollen, teilte sein Verteidiger mit - zuerst mit einer Vase, dann mit einer Glasflasche. Schließlich wollte er mit der zerbrochenen Flasche die Halsschlagader seiner Frau verletzen. Letztlich habe ihn aber der Mut verlassen.

Motiv: Mitleid und Depressionen

Als Motiv gab der Angeklagte Depressionen an: Einerseits wegen des Jobs, der ihn überforderte. Zum Anderen wegen der Erkrankung seiner Frau, bei der vor neun Jahren eine schwere Hirnkrankheit festgestellt wurde. Beides hatte ihn offenbar stark überfordert. Der Angriff auf seine Frau sei aber nicht geplant, sondern ein Spontanentschluss gewesen.

Kollegengespräch: "Er bereue zutiefst, hat er erklären lassen"
Audio [SR 3, Kollegengespräch: Gerd Heger/Gabor Filipp, 17.05.2019, Länge: 03:11 Min.]
Kollegengespräch: "Er bereue zutiefst, hat er erklären lassen"

Im Anschluss an den versuchten Mord, folgte die Flucht aus dem Pflegeheim, in dem seine Frau untergebracht war, und ein doppelter Selbstmordversuch: Zunächst fuhr er mit seinem PKW gegen einen Brückenpfeiler. Danach schleppte er sich schwer verletzt zur Nied und stürzte sich hinein, wurde jedoch gerettet.

Über seinen Anwalt ließ der 57-Jährige erklären, er bereue seine Tat "zutiefst". Er habe den Tod seiner Schwiegermutter miterlebt, die unter derselben Krankheit litt. Dieses Leiden habe er seiner Frau, mit der er seit 1987 verheiratet ist, ersparen wollen.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 17.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen