Gesetzbücher (Foto: SR)

Prozess wegen Besitz von Kinderpornografie gestartet

Martin Brinkmann   13.03.2020 | 21:23 Uhr

Vor dem Amtsgericht Saarbrücken ist am Freitag das Strafverfahren gegen einen evangelischen Pfarrer aus Saarbrücken eröffnet worden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 66-Jährigen den Besitz und die Weitergabe kinder- und jugendpornographischer Schriften vor.

Auslöser der Ermittlungen war ein Hinweis US-amerikanischer Stellen an deutsche Behörden, nachdem der Angeklagte versucht haben soll, mindestens ein Bild mit jugendpornographischem Inhalt per E-Mail zu versenden. Bei einer Hausdurchsuchung im Oktober 2018 entdeckte die Polizei dann 58 weitere Bilder auf dem PC des Angeklagten.

Aufgrund eines möglichen Verfahrensfehlers stellte die Verteidigung Antrag auf Befangenheit der Richterin. Darauf wurde das Verfahren zunächst ausgesetzt. Es soll zu einem späteren Termin fortgesetzt werden.

Über dieses Thema berichtete der aktuelle bericht im SR Fernsehen am 13.03.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja