ICE und TGV am Bahnsteig (Foto: Daniel Weiland)

Störungen im Zugverkehr nach Frankreich

  05.04.2019 | 06:41 Uhr

Zwischen Deutschland und Frankreich kommt es im Fernverkehr der Bahn bis zum Mittag noch vereinzelt zu Zugausfällen. Ursache ist eine Betriebsstörung der Eisenbahngesellschaft SNCF.

Kurz nach 13.00 Uhr fingen gestern nach Angaben der französischen Staatsbahn SNCF die Probleme an. Bei der Überwachung der Strecken und Signale kam es zu einer Computer-Panne und es gab erste Verzögerungen. Zunächst konnte etwa am Ostbahnhof in Paris nur ein Zug pro Stunde ein- und ausfahren. Am frühen Abend gab es dann einen kompletten Stop des grenzüberschreitenden Fernverkehrs.

Betroffen sind auch die ICE-, TGV-Verbindungen aus der französischen Hauptstadt nach Frankfurt über Saarbrücken und nach München über Stuttgart. Wie die SNCF inzwischen bestätigte, haben Techniker das Computer-Problem mittlerweile behoben. Paris-Reisende sollten sich heute früh zeitig informieren, ob ihr Zug tatsächlich fährt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 05.04.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen