Luftbildaufnahme von Neunkirchen (Foto: SR/Alexander M. Groß)

Präventionsrat soll Neunkirchen sicherer machen

mit Informationen von Norman Striegel   21.10.2021 | 16:47 Uhr

Die Stadt Neunkirchen hat zusammen mit der Polizei, Opferorganisationen und Sozialverbänden einen kommunalen Präventionsrat ins Leben gerufen. Die unterschiedlichen Organisationen sollen sich stärker miteinander vernetzen und erhoffen sich so mehr Sicherheit für die Stadt. Auch die Gemeinde Großrosseln setzt nun auf einen Sicherheitsbeirat.

Immer wieder kommt es zu kleineren Diebstählen, Einbrüchen oder auch Raubüberfällen. In Neunkirchen macht man sich gerade besonders große Sorgen um die Sicherheit der Bürger. Deshalb haben Stadt, Polizei, Opferorganisationen und Sozialverbände nun den kommunalen Präventionsrat gegründet.

Damit soll die Stadt sicherer werden. Neunkirchens Oberbürgermeister Jörg Aumann (SPD) erklärt, damit wolle man vor allem auf Informationen setzen, die Bürger sensibilisieren und für ein besseres Sicherheitsgefühl sorgen. Es gehe darum, den Menschen zu helfen, selbst etwas für die eigene Sicherheit zu tun. Auch die Beleuchtung soll heller werden.

Präventionsrat - Maßnahmen gegen wachsende Unsicherheit
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 21.10.2021, Länge: 05:05 Min.]
Präventionsrat - Maßnahmen gegen wachsende Unsicherheit

Alle Menschen mitnehmen

Durch die vielen Delikte in der Vergangenheit – vor allem nach einer Serie schwerer Raubdelikte vor zwei Jahren – sind viele Neunkircher eingeschüchtert oder sogar verängstigt. Aumann gibt zu, daran könne er auch nicht viel ändern.

„Wichtig ist, dass man das Ganze ganzheitlich sieht, nicht nur aus der Sicht der Polizei oder der Sicherheitsdienste. Sondern dass man auch Menschen mitnimmt und sagt, was wir tun können, damit sich alle ein bisschen sicherer fühlen“, so Aumann.

Sicherheitsbeirat in Großrosseln

Ein ähnliches Ziel verfolgt der Bürgermeister von Großrosseln, Dominik Jochum, mit dem ins Leben gerufenen Sicherheitsbeirat. „Ich bin vor zwei Jahren ins Amt gekommen, mit dem absoluten Ziel, unsere Gemeinde ordentlicher und sicherer zu gestalten.“

Bürgermeister Jochum zum geplanten Großrossler Sicherheitsbeirat
Audio [SR 3, Interview: Simin Sadeghi, 21.10.2021, Länge: 04:01 Min.]
Bürgermeister Jochum zum geplanten Großrossler Sicherheitsbeirat

In einigen Bereichen gebe es Probleme mit Übergriffen, Überfällen und Drogenkonsum. Diese sollen nun mit dem neuen Gremium gelöst werden. Jeder Bürger, der Interesse habe, konstruktiv an Lösungen mitzuarbeiten, könne sich einbringen, so Jochum.

Über dieses Thema berichtet auch „Wir im Saarland – Das Magazin“ am 21.10.2021 um 18.50 Uhr im SR-Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja