Pakete liegen im Paketzentrum auf einem Transportband. (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Robert Michael)

Paketdieb auf frischer Tat ertappt

  14.04.2022 | 13:56 Uhr

Weil er im Post-Verteilerzentrum Saarbrücken über Monate Postsendungen gestohlen hatte, hat die Polizei einen 26-Jährigen aus Kleinblittersdorf festgenommen. Er hatte es nach ersten Erkenntnissen vor allem auf Handys und Elektrogeräte abgesehen.

Die Saarbrücker Polizei ermittelt gegen einen Mann aus Kleinblittersdorf wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls von Postsendungen. Wie die Beamten am Donnerstag mitteilten, soll der 26-Jährige zwischen dem 11. Oktober vergangenen Jahres und dem 1. April dutzende Postsendungen aus dem Post-Verteilzentrum in Saarbrücken entwendet haben. Die Schadenshöhe liegt im hohen vierstelligen Bereich.

Unter Drogeneinfluss

Am Donnerstagabend vergangener Woche konnte ein Mitarbeiter des Post-Sicherheitsdienstes den Dieb auf frischer Tat ertappen. Der 26-Jährige ließ daraufhin die Pakete fallen, lief zu seinem Auto und floh.

Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein und konnte den Mann festnehmen. Dabei stellte sich heraus, dass er Drogen konsumiert hatte. In seinem Auto fanden die Polizisten zudem Berufskleidung der geschädigten Post, welche höchstwahrscheinlich bei den Taten getragen wurde.

Mehr als 100 Pakete und Postsendungen

Der 26-Jährige, der früher selbst bei der Post gearbeitet hat, ist bei der Polizei kein Unbekannter. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten weitere Berufskleidung der Post und mehr als 100 Pakete und Postsendungen.

Gestohlen hat er nach ersten Erkenntnissen vor allem Handys und Elektrogeräte. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 14.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja