Einbrecher (Foto: dpa)

Trickdieb-Razzia im Regionalverband

Thomas Gerber   29.04.2020 | 16:26 Uhr

Wegen Ermittlungen gegen eine Diebesbande, die es auf Senioren abgesehen hatte, hat es am Mittwoch im Saarland eine größere Razzia gegeben. Die Polizei durchsuchte vier Wohnungen, zwei in Sulzbach sowie jeweils eine in Saarbrücken und in Völklingen-Lauterbach.

Die Staatsanwaltschaft geht bei der Diebesbande von mindestens sieben Tätern aus, die es insbesondere auf Senioren abgesehen haben sollen. Die Bande ging dabei offenbar arbeitsteilig und immer nach der gleichen Masche vor.

Bargeld und Wertgegenstände

Über einen Vorwand sollen sie sich Zutritt zu den Wohnungen ihrer Opfer verschafft und Bargeld beziehungsweise Wertgegenstände gestohlen haben. Zwar wollte die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen keine konkreten Zahlen nennen, aber es soll teilweise um erhebliche Beträge gegangen sein.

44-Jährige sitzt bereits in Haft

Im Februar war ein Teil der Bande auf frischer Tat ertappt worden. In Bous hatte eine Frau mit einem Komplizen bei einer älteren Dame geklingelt und diese in ein Gespräch über eine Nachbarin verwickelt, um die man sich angeblich Sorgen mache. Die Frau drang zunächst unbemerkt in die Wohnung der älteren Dame ein.

Eine andere Nachbarin hatte dies beobachtet, rief weitere Nachbarn zur Hilfe, die wiederum die beiden Diebe stellen konnten. Gegen die 44-Jährige, die versucht hatte Wertgegenstände zu stehlen, ist am Mittwoch Haftbefehl ergangen. Sie sitzt inzwischen in Zweibrücken in Untersuchungshaft.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 29.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja