Blaulicht der Polizei (Symbolbild) (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Monika Skolimowska)

Polizeieinsatz nach Schüssen in St. Ingbert

  14.06.2022 | 06:41 Uhr

In St. Ingbert hat es am Montagabend nach mehreren Schüssen einen größeren Polizeieinsatz gegeben. Auslöser war ein Ehestreit, bei dem der Mann im Garten mit einer Schreckschusspistole geschossen hatte.

Gegen 20.30 Uhr am Montagabend hatte eine Zeugin die Polizei informiert, dass es in der Albert Weisgerber Allee in St. Ingbert in einem Nachbarhaus einen lautstarken Streit gebe. Außerdem seien Schüsse gefallen.

Schüsse im Garten abgegeben

Als die Polizei anrückte, stellte sich heraus, dass es sich um einen Ehestreit handelte. Der alkoholisierte Mann hatte im Garten mit einer Schreckschusspistole zweimal in die Luft geschossen. Bei Durchsuchungsmaßnahmen konnten anschließend mehrere Waffen sichergestellt werden.

Nach Polizeiangaben wurde niemand verletzt. Während des Einsatzes musste die Albert Weißgerber Allee für den Verkehr gesperrt werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 14.06.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja