Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

FCS-Fans rufen Großaufgebot der Polizei auf den Plan

  04.03.2020 | 05:23 Uhr

Nach dem DFB-Pokal-Viertelfinale des 1. FC Saarbrücken gegen Fortuna Düsseldorf haben Dutzende FCS-Fans in der Nacht mit Feuerwerkskörpern für Ruhestörungen in der Stadt gesorgt. Die Polizei musste mit einem Großaufgebot ausrücken.

In der Nacht zu Mittwoch hätten rund 70 Saarbrücker Fans so laut gefeiert, dass die Polizei mit einem Großaufgebot für Ruhe sorgen musste, wie am Mittwoch mitgeteilt wurde. Nach Polizeiangaben mussten dafür auch die Bundespolizei und Beamte aus anderen Teilen des Saarlandes hinzukommen. Während des Einsatzes wurde zudem ein Fahrzeug der Polizei mit Graffiti besprüht.

Der 1. FC Saarbrücken ist als erster Viertligist in der Geschichte des DFB-Pokals ins Halbfinale eingezogen. Der Regionalligist bezwang den Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf am Dienstagabend im Viertelfinale mit 7:6 (1:1, 1:1, 1:0) im Elfmeterschießen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja