Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Polizisten suchten Kollegen in Göttelborn

Thomas Gerber   16.06.2020 | 07:52 Uhr

In der Polizeihochschule Göttelborn hat es am Montagabend einen größeren Polizeieinsatz gegeben. Anlass war die Suche nach einem Ausbilder der Hochschule.

Der 52-Jährige hatte sich nachmittags nach einem Verkehrsunfall in Spiesen bei der Polizei gemeldet. Danach galt er zunächst als spurlos verschwunden. Da er möglicherweise Zugang zu Waffen haben könnte, wurde der Mann schließlich mit einem größeren Aufgebot von Einsatzkräften an der Fachhochschule gesucht. Dort wurde er gefunden und einem Arzt übergeben.

Polizeisprecher Georg Himbert dementierte Meldungen, es sei während des Einsatzes zu Schüssen gekommen. Meldungen, wonach Maschinenpistolen abgefeuert worden seien, entbehrten jeder Grundlage. Der 52-Jährige habe sich vielmehr in einem psychischen Ausnahmezustand befunden und sei den Anweisungen der Kollegen gefolgt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja