Polizeiwagen (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Keine außergewöhnlichen Einsätze an Weihnachten

  26.12.2019 | 20:29 Uhr

Die Polizei im Saarland ist mit dem Verlauf der Weihnachtsfeiertage zufrieden. In der Führungs- und Lagezentrale in Saarbrücken gingen nicht mehr Alarmierungen ein als an einem gewöhnlichen Wochenende. Insgesamt gab es seit Heiligabend 730 Einsätze.

Bei Delikten der häuslichen Gewalt gab  es keinen ungewöhnlichen Anstieg. Nach Schlägereien sind neun Unruhestifter festgenommen worden. Dabei wurde ein Polizist verletzt.

Video [aktueller bericht am 2. Weihnachtsfeiertag, 26.12.2019, Länge: 3:16 Min.]
Keine größeren Einsätze an den Weihnachtsfeiertagen

Durch das milde Wetter blieb es auch auf den Straßen verhältnismäßig ruhig. Es gab 89 Verkehrsunfälle mit acht Verletzten. Bei Verkehrskontrollen wurden zwölf Blutproben durchgeführt und vier Führerscheine einbehalten.

Auch bei Wohnungs- und Hauseinbrüchen gingen die Polizeieinsätze zurück. Gemeldet wurden lediglich drei – zwei in Heusweiler und einer in Völklingen.

Über dieses Thema hat auch der "aktuelle bericht" vom 26.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja