Blaulicht der Polizei (Foto: picture alliance / Friso Gentsch/dpa-Bildfunk)

Polizisten nehmen Kollegen in Gewahrsam

Thomas Gerber   03.07.2018 | 12:09 Uhr

Ein Polizeibeamter ist am Wochenende vorübergehend von seinen Kollegen in Gewahrsam genommen worden. Wie das Landespolizepräsidium am Dienstag dem SR bestätigte, war es zu dem Vorfall im Merziger Stadtteil Brotdorf bereits am Freitagabend kurz nach 21.00 Uhr gekommen.

Der 40-jährige Polizeikommissar sei zunächst mit seinem Nachbarn in Streit geraten, weil aus dem PKW des Polizisten Öl ausgelaufen war. Im Laufe der Auseinandersetzung sei schließlich die Polizei gerufen worden. Um die Situation vor Ort zu deeskalieren, sollte der 40-Jährige mit auf die Wache genommen werden. Dabei habe er erheblichen Widerstand geleistet und sich selbst am Bein verletzt. Auf der Wache habe er sich schließlich beruhigt und sei später von Verwandten abgeholt worden.

Gegen den 40-jährigen Kollegen werde nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Das Verfahren sei an die Staatsanwaltschaft abgegeben worden. Zur Tatzeit war der Polizeikommissar offenbar alkoholisiert. Da er einen Atemalkoholtest verweigert habe, sei ihm eine Blutprobe entnommen worden. Über eventuelle dienstrechtliche Konsequenzen werde nach Abschluss der strafrechtlichen Ermittlungen entschieden.

Artikel mit anderen teilen