Großbrand in Dillingen (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Keine Hinweise auf Brandstiftung bei Remondis

  08.10.2018 | 13:00 Uhr

Nach den beiden Großbränden bei Remondis im Industriegebiet Dillingen im April und August konnte die Brandursache nicht eindeutig bestimmt werden. Die Polizei schließt Brandstiftung derzeit jedoch aus. Sie geht davon aus, dass sich der Müll durch das warme Wetter selbst entzündet hat.

Bei dem Brand Anfang August waren mehr als 700 Kubikmeter Industrieabfälle in Brand geraten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro. Bereits Ende April war ein Feuer auf dem Gelände von Remondis ausgebrochen, das sich auf eine Fläche von insgesamt 5000 Quadratmetern ausgebreitet hatte.

Remondis ist seit Jahresbeginn in den Landkreisen Merzig-Wadern und Saarlouis für die Entsorgung der Gelben Säcke zuständig.

Artikel mit anderen teilen