Das Blaulicht eines Polizeiwagens (Foto: dpa/Patrick Pleul)

Polizeibeamte mit Dampfbügeleisen beworfen

  05.03.2019 | 09:08 Uhr

Ein vermeintlicher Routineeinsatz der Polizei ist am Montagabend in Saarbrücken-Burbach beinahe eskaliert. Nachdem ein 29-Jähriger vor der Polizei in seine Wohnung geflüchtet war, bewarf dessen Schwester die Beamten mit einem Dampfbügeleisen samt Bügelstation.

Laut Polizei nahm der 29-Jährige am späten Montagabend mit seinem Pkw einem anderen Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt - und flüchtete im Anschluss vor der Polizeikontrolle in seine Wohnung in Saarbrücken Burbach. Die Beamten, die wenig später ebenfalls dort eintrafen, wurden von einem äußerst unfreundlichen Empfangskomitee begrüßt. Zunächst versuchten mehrere Angehörige, die Einsatzkräfte daran zu hindern, das Haus zu betreten.

Nur knapp verfehlt

Schließlich griff die Schwester des 29-Jährigen zu einem Dampfbügeleisen und schleuderte es samt angeschlossener Bügelstation aus dem zweiten Stock auf die Beamten. Die konnten im letzten Moment ausweichen, sodass sie das Wurfgeschoss nur knapp verfehlte und niemand verletzt wurde. Gegen den alkoholisierten Bruder und die randalierende Schwester wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 05.03.2019 berichtet.