Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Polizei löst illegale Weihnachtsfeier in Göttelborn auf

mit Informationen von Thomas Gerber   23.12.2020 | 07:18 Uhr

Die Polizei hat am Dienstagabend in Göttelborn eine illegale Betriebs- beziehungsweise Weihnachtsfeier aufgelöst. Mindestens acht Personen müssen mit Bußgeldern rechnen, weil sie gegen Coronaauflagen verstoßen haben. Zudem liegt gegen einen Teilnehmer der illegalen Coronaparty eine Strafanzeige wegen Körperverletzung vor.

Während der feucht-fröhlichen Weihnachtsfeier in einem Industriebetrieb hatte es nach Angaben der Polizei offenbar Streit gegeben. Zwei Teilnehmer hatten daraufhin die Feier als „illegale Weihnachtsfeier“ bei der Polizei gemeldet und Strafanzeige wegen Körperverletzung gegen einen Arbeitskollegen erstattet.

Teilnehmer müssen mit Bußgeldern rechnen

Auflösung illegaler Weihnachtsfeier in Göttelborn
Audio [SR 1, Thomas Gerber, 23.12.2020, Länge: 02:11 Min.]
Auflösung illegaler Weihnachtsfeier in Göttelborn

Als die Beamten gegen 23.00 Uhr vor Ort eintrafen, fanden sie in der Werkshalle einen Bierstand und drei Biergarnituren vor. Die meisten der Gäste hatten die Feier offenbar bereits verlassen. In einem Büro wollten die Polizisten die Personalien einiger Anwesenden feststellen und hörten, so der Einsatzleiter, ein merkwürdiges Geraschel. In einer Besenkammer entdeckten sie schließlich weitere Teilnehmer der Feier und unter einem Schreibtisch gar einen Mann in „Embryohaltung“, der sich schließlich als Vorgesetzter ausgab.

Insgesamt konnten bislang acht Teilnehmer der Firmenfeier ermittelt werden. Alle hätten reichlich dem Alkohol zugesprochen und hätten sich nicht an die Maskenpflicht oder an Mindestabstände gehalten. Sie müssen nun mit Bußgeldern rechnen. Ob der Firmenchef von der Weihnachtsfeier seiner Mitarbeiter wusste, ist noch unklar.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 23.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja