Kontrollstelle der Polizeiinspektion Zweibrücken, Tuningkontrolle (Foto: Pressefoto Polizei)

Tuningkontrolle: Fast 40 Autos aus dem Verkehr gezogen

  13.06.2022 | 17:29 Uhr

Bei einer größeren Tuningkontrolle hat die Polizei am Sonntag in Zweibrücken fast 40 Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen. Sie seien derart verändert gewesen, dass die Fahrer damit nicht mehr weiterfahren durften, teilte die Polizei mit. Zudem wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Die Polizei hat am Sonntag in Zweibrücken eine größere Kontrolle mit dem Schwerpunkt "Technische Veränderungen an Kraftfahrzeugen" durchgeführt. Die Beamten untersuchten bei der Tuningkontrolle insgesamt 80 Fahrzeuge. Bei 38 davon wurden nach Angaben der Polizei solch erhebliche Mängel festgestellt, dass die Betriebserlaubnis erloschen ist. Die Fahrer durften dementsprechend nicht mehr weiterfahren.

Zudem wurden mehrere Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Betrugs eingeleitet. Bei einem Fahrer bestand der Verdacht auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 13.06.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja