Yvonne Brück spricht beim Landesparteitag der Grünen. (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

Ex-Grünen-Politikerin Brück offenbar im Wald niedergeschlagen

Mit Informationen von Janek Böffel   28.07.2022 | 15:41 Uhr

Die Saarbrücker Politikerin und ehemalige Landesschatzmeisterin der Grünen Yvonne Brück ist offenbar kurz vor ihrem Austritt aus der Partei im Wald von einem unbekannten Mann niedergeschlagen worden. Das haben mehrere Quellen dem SR bestätigt.

Im Juni, unmittelbar vor ihrem Austritt bei den Grünen, soll Yvonne Brück in einem Wald bei Bischmisheim von einem unbekannten Mann angegriffen und verletzt worden sein. Ein entsprechender Bericht der Saarbrücker Zeitung wurde dem SR von mehreren Quellen bestätigt.

Angriff durch Unbekannten

Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft sagte lediglich, dass es Ermittlungen wegen eines körperlichen Übergriffs auf eine Frau in Bischmisheim gebe. Zu Opfer und weiteren Details könne man aus ermittlungstaktischen Gründen aber keine Angaben machen.

Laut damaliger Polizeimeldung war eine 49-Jährige Frau von einem unbekannten Mann hinterrücks angegriffen und verletzt worden. SR-Informationen zufolge handelte es sich um die damalige Grünen-Politikerin Yvonne Brück. Dabei sollen auch die Worte "letzte Warnung" gefallen sein.

Ex-Grüne Yvonne Brück offenbar im Wald niedergeschlagen
Audio [SR 3, Janek Böffel, 28.07.2022, Länge: 00:41 Min.]
Ex-Grüne Yvonne Brück offenbar im Wald niedergeschlagen

Wechsel von Grünen zu CDU

Kurz nach dem Vorfall gab Brück ihren Austritt aus der Partei bekannt und schloss sich der CDU-Stadtratsfraktion an. Dadurch zerbrach letztlich die Jamaika-Koalition im Saarbrücker Stadtrat.

Brück selbst wollte sich dem SR gegenüber nicht äußern. Laut SR-Informationen ist der Staatsschutz eingeschaltet, der bei Angriffen auf Politiker ermittelt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.07.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja