Eine Kundin löffelt Samen aus einem Behälter im Unverpackt-Laden (Foto: picture alliance/Gregor Fischer/dpa)

Pläne für Unverpackt-Laden in Saarlouis

  01.11.2019 | 09:50 Uhr

Im Saarland soll im nächsten Jahr ein zweiter Unverpackt-Laden eröffnet werden. Das Startgeld dafür wollen die Initiatoren per Crowdfunding zusammenbekommen.

Im Sommer möchten Lena Reichert und Nicki Herl ihren Unverpackt-Laden in Saarlouis eröffnen. Derzeit sind sie auf der Suche nach einem Ladenlokal. Es soll zentral liegen - am besten am großen Markt. Dort gibt es auch viele Parkplätze. Reichert sagte SR.de, bei der Suche habe auch die Wirtschaftsförderung des Landkreises Saarlouis geholfen. Die meisten verfügbaren Ladenlokale am großen Markt seien aber zu klein - und hätten kein Lager.

Praktikum in Trier

Notwendig seien mindestens 100 Quadratmeter Ladenfläche und ein ausreichend großer Lagerraum. Worauf es ankommt, haben Reichert und Herl bei einem mehrwöchigen Praktikum im Unverpackt-Laden in Trier gelernt. Reichert erklärte, dabei hätten beide auch viel über die Bestellvorgänge erfahren. Mit dem Besitzer des Trierer Unverpackt-Ladens, Sebastian Würth, arbeiten die beiden Gründer zusammen, so Reichert. Würth werde als Gesellschafter beim Saarlouiser Laden einsteigen.

Er habe auch beim Aufbau der Unverpackt-Läden in Koblenz und Düsseldorf mitgeholfen. Der Saarlouiser Laden werde durch die Zusammenarbeit auch von Mengenrabatten profitieren. Das Sortiment werde hier ähnlich sein wie in Trier.

Crowdfunding bis Mitte Dezember

Bevor es losgehen kann, muss die Finanzierung geklärt werden. Reichert und Herl haben deswegen am 1. November eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Bis zum 15. Dezember wollen sie 25.000 Euro zusammenbekommen. Damit wollen sie unter anderem die Ladeneinrichtung bezahlen.

Unverpackt-Läden bieten alle Waren lose an. Kunden füllen die von ihnen benötigte Menge der Produkte in mitgebrachte Behälter.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja