Pflegeroboter bei einem Test in einer Klinik (Foto: SR / Dirk Petry)

Püttlinger Klinik testet Pflegeroboter

Mit Informationen von Michael Schneider   28.04.2022 | 22:22 Uhr

Im Knappschaftsklinikum in Püttlingen wird derzeit der Prototyp eines Pflegeroboters getestet. Das Forschungsprojekt hat zum Ziel, Pflegepersonal und Ärzte im Krankenhausalltag zu unterstützen.

Im Knappschaftsklinikum in Püttlingen ist derzeit der Prototyp eines Pflegeroboters im Einsatz. Roboter "Hollie" basiert auf bereits existierenden Robotersystemen, die nun für die Assistenz in der Pflege optimiert werden. Die Klinik Püttlingen fungiert als Versuchsfeld: hier sollen drei Tage lang Daten für die weitere Forschung gesammelt werden.

Ziel: Erleichterung im Stationsalltag

Jan Reisdorf, Leiter der Geriatrie in Püttlingen sagte im SR, der erste Eindruck bei den Patienten sei durchaus positiv gewesen. "Wir benutzen ja Roboter schon seit vielen Jahren in Operationssälen. Und unsere Aufgabe hier im Forschungsteam ist es herauszufinden, wo wir im Stationsalltag robotische Systeme gut einsetzen können."

Video [aktueller bericht, 28.04.2022, Länge: 3:24 Min.]
Püttlinger Klinik testet Pflegeroboter

Eine Funktion, die sich besonders viele Pflegekräfte von "Hollie" gewünscht hatten, sei Hilfe bei der Dokumentation. Der Roboter versteht das Personal und kann in Echtzeit mitschreiben. Für die Pflegekräfte sei das eine Erleichterung.

Unterstützung und nicht Ersatz

Ängste, dass durch ein Einsatz von Robotern die Behandlung im Krankenhaus anonymer wird oder auf diese Weise menschliches Personal eingespart wird, weist die Klinik zurück. "Es geht uns darum, Pflegekräfte in ihren vielfältigen Aufgaben zu unterstützen. Und nicht darum, sie zu ersetzen. Das kann ein Roboter auch gar nicht und das wollen wir auch nicht", sagt Jan Reisdorf.

Über dieses Thema hat auch der aktuelle bericht im SR Fernsehen am 28.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja