Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Lkw überfährt Pferd nahe Saarburg

  15.09.2020 | 10:43 Uhr

Auf der Bundesstraße 407 im Kreis Trier-Saarburg ist es am Dienstagmorgen zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Pferd gekommen. Das Tier starb laut Polizeiangaben noch an der Unfallstelle.

Kurz nach der Ortsausfahrt Irsch/Saar in Richtung Vierherrenborn passierte das Unglück. Nach Angaben des Pferdehalters drangen möglicherweise Wildschweine auf eine Pferdekoppel ein und lösten Panik bei zwei Tieren aus.

Zweites Pferd vermisst

Die beiden Pferde liefen schließlich auf die Bundesstraße, wovon eines von einem Lastwagen erfasst wurde. Das verunglückte Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand laut Polizeiangaben ein vergleichsweise geringer Schaden.

Das zweite ausgebüxte Pferd wird derzeit von seinem Besitzer noch gesucht. Es war nach Polizeiangaben in den Unfall nicht verwickelt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja