Personenschiff "Stadt Saarbrücken" auf der Saar (Foto: imago images / Becker&Bredel)

Personenschiffe auf der Saar verkauft

Patrick Wiermer / Onlinefassung: Sandra Schick   18.05.2021 | 19:50 Uhr

Die beiden Personenschiffe, die viele Jahre auf der Saar für Touren eingesetzt wurden, sind verkauft. Künftig wird nur noch das kleinere der beiden Schiffe, die "Frohsina" auf der Saar fahren. Die "Stadt Saarbrücken" wurde nach Schwerin verkauft.

Die Investoren Müslüm Oymak, Osman Bakar und Hafzullah Atca aus Saarbrücken wollen das Schiff "Frohsina" nach eigenen Angaben weiterhin für Passagierfahrten bis nach Mettlach oder Sarreguemines nutzen. Außerdem soll das gastronomische Angebot ausgebaut werden. Eine Shisha Bar soll es hingegen "auf keinen Fall" geben. Das größere Schiff, die "Stadt Saarbrücken", wurde nach Schwerin verkauft.

Video [aktueller bericht, 18.05.2021, Länge: 6:42 Min.]
Personenschiffe auf der Saar verkauft

Sechsstellige Investition

Die drei Saarbrücker investieren einen sechsstelligen Betrag. Wann es genau losgeht, ist noch nicht klar. Die 1907 gebaute und mehrfach umgebaute Frohsina muss renoviert werden. Zurzeit werden noch ein Kapitän und ein Koch gesucht.

Bisheriger Eigentümer geht in Rente

Der bisherige Eigentümer Günter Emmer geht nach 20 Jahren auf der Saar und insgesamt 50 Jahren zur See in den Ruhestand. Das Geschäft sei nicht zuletzt wegen Corona schwierig gewesen. Zudem sei der Flusstourismus im Saarland nie richtig entwickelt und vermarktet worden. Er sei dennoch froh, dass zumindest die "Frohsina" weiterhin auf der Saar fahre.

Wie geht es weiter mit den Saarbrücker Personenschiffen?
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 19.05.2021, Länge: 03:11 Min.]
Wie geht es weiter mit den Saarbrücker Personenschiffen?

Über dieses Thema hat auch die SR 1-Sendung "Hallo Saarland" am 18.05.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja