Otto Deppe (Foto: Privat)

"Ein bisschen Gänsehaut ist immer noch da"

  19.07.2019 | 15:38 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen ist es in Europa genau 50 Jahre her, dass das erste Mal ein Mensch einen Fuß auf den Mond gesetzt hat. Hautnah dabei war Otto Deppe. Er berichtete live aus dem NASA-Kontrollzentrum in Houston für den SR.

"Es ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein Riesenfortschritt für die gesamte Menschheit!" So übersetzt Reporter Otto Deppe die berühmten Worte des ersten Mannes auf dem Mond, Neil Armstrong. Live übrigens, denn Deppe ist damals ganz nah dran. Er berichtet im Juli 1969 aus dem Pressezentrum der NASA in Housten für ARD und SR.

Video [aktueller bericht, 19.07.2019, Länge: 3:35 Min.]
Mondlandung feiert 50. Jubiläum

Otto Deppe live aus Houston (1969)
Audio [SR.de, (c) SR, 01.11.2016, Länge: 02:33 Min.]
Otto Deppe live aus Houston (1969)

Noch heute ist dieser Moment etwas ganz besonderes für den Reporter: "Ein bisschen Gänsehaut ist immer noch da. Ich sehe jetzt ja oft wieder die Bilder im Fernsehen, da erinnert man sich ganz besonders an diese Minuten, als Armstrong den Fuß auf den Mond-Boden setzte".

Ganz reibungslos verlief die Landung auf dem Erdtrabanten vor 50 Jahren nicht, erinnert sich Deppe. Es hatte zwar schon einige Testflüge gegeben, dennoch wurde es kurz vor knapp brenzlig für die Crew von Apollo 11. An der Stelle, die der Computer berechnet hatte, waren Felsbrocken. Also musste Armstrong auf Handsteuerung umschalten "und ist mit dem letzten Tropfen Treibstoff gelandet." Die Anspannung in Houston hat Deppe noch vor Augen.

Video [aktueller bericht, 19.07.2019, Länge: 3:45 Min.]
Interview zur ersten Mondlandung mit Otto Deppe

Absage an Verschwörungstheoretiker

Die unzähligen Verschwörungstheorien darüber, dass die Mondlandung gefälscht war, weist Deppe übrigens kategorisch zurück: "Es waren etwa 400.000 Menschen an diesem Apollo-Projekt beteiligt. Sorgen Sie mal dafür, dass davon keiner plaudert!"

50 Jahre Mondlandung
Ein großer Schritt für die Menschheit
Zum 50. Jahrestag der Mondlandung hat SR-Moderator Roland Kunz mit dem Kulturwissenschaftler Prof. Henry Keazor u. a. über ikonographische Bilder, Helden in Astronauten-Anzügen und über die langfristige Wirkung der ersten Mondlandung für die Popkultur gesprochen.

Otto Deppe ist am 19.07.2019 live im "aktuellen bericht". Auf SR 3 Saarlandwelle läuft am 20.07.2019 in "Guten Morgen" ein ausführliches Interview.

Artikel mit anderen teilen