Stadtbibliothek Saarbrücken (Foto: SR)

Pandemie bringt Aufschwung für Onleihe Saar

Kristin Luckhardt / Onlinefassung: Axel Wagner   25.12.2020 | 14:25 Uhr

Die Coronapandemie hat der Onleihe Saar einen starken Aufschwung beschert. Nach Angaben des Vereins Saarland-Bibliotheken lag die Nutzerzahl Ende November bei fast 5600 – 850 Nutzer mehr als vor einem Jahr.

In den ersten zehn Monaten haben die Saarländer bei den Bibliotheken im Verbund Onleihe Saar im Schnitt fast 19.000 Medien ausgeliehen. Das waren rund 3000 mehr als im Vorjahreszeitraum.

Kein Ausgleich

Im April und Mai griffen die Saarländer besonders häufig auf die Onleihe zurück. Mehr als 30.000 Medien stehen hier zur Verfügung, zum Beispiel elektronische Bücher und Magazine. Allerdings waren die Bibliotheken vor Ort während des ersten Lockdowns mehrere Wochen lang geschlossen.

Deswegen gingen die Besucherzahlen vor Ort stark zurück. Das Plus bei der Onleihe konnte den Rückgang bei den Besuchern vor Ort nicht ausgleichen.

Stärkerer Austausch

Seit der Gründung des Vereins Saarland-Bibliotheken vor einem Jahr hat der Austausch zwischen den teilnehmenden Bibliotheken zugenommen. Das teilte die Geschäftsführung dem SR mit.

Die Bibliotheken begegneten sich auf Augenhöhe und arbeiteten sehr gut und eng zusammen. Der Verein habe Drittmittel generieren können, was auf kommunaler Ebene nicht möglich gewesen wäre.

Mit den Fördermitteln sei das neue Angebot "Filmfriend" aufgebaut worden. Derzeit hätten rund 450.000 Saarländer direkten Zugriff auf eine Bibliothek des interkommunalen Vereins.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 25.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja