In einem St. Ingberter Labor werden Corona-Proben analysiert (Foto: Sebastian Knöbber)

Obdachlose auf Corona getestet

  22.06.2020 | 14:21 Uhr

Im Regionalverband sind mehr als 30 Obdachlose freiwillig auf das  Corona-Virus getestet worden. Laut einem Sprecher waren alle Abstriche negativ.

Das Gesundheitsamt hatte die ungewöhnliche Abstrichaktion geplant, nachdem vor drei Wochen eine wohnungslose Patientin bei der Aufnahme in die SHG-Klinik ein positives Testergebnis erhalten hatte.

Nach Coronafall in Sonnenberg-Klinik
27 Kontaktpersonen in Quarantäne

„Unser Gesundheitsamt ist dorthin gegangen, wo sich viele Wohnungslose aufhalten. So haben wir Einblicke in die Obdachlosen-Szene erhalten, die sonst unterhalb des Radars der gesundheitlichen Kontrolle geblieben wäre“, sagte Regionalverbandsdirektor Peter Gillo.

43 Abstriche

Ärzte, Hygieneinspektoren und Sozialarbeiter hatten die Tests am vergangenen Mittwoch mit einem mobilen Pavillon durchgeführt. Insgesamt erklärten sich 32 Obdachlose bereit, an dem freiwilligen Test teilzunehmen. Auch elf ehrenamtlichen Helfer von „Ingos kleiner Kältehilfe“ wurden als regelmäßige Kontaktpersonen getestet. Alle 43 Abstriche sind vom Institut für Virologie des Universitätsklinikums in Homburg negativ auf das Coronavirus getestet worden.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja