Ein Radwegsymbol in der Hohenzollernstraße, Ecke Roonstraße in Saarbrücken (Foto: imago images/BeckerBredel)

Fahrradwege in Saarbrücken nur "ausreichend"

  15.10.2020 | 11:04 Uhr

Der ADAC vergibt schlechte Noten an Saarbrücker Radwege. Insgesamt 120 Radwege in zehn deutschen Großstädten hat der Automobilclub getestet.

Die Stadt Saarbrücken hat bei einer Stichprobe des Automobilclubs Deutschland (ADAC) zu Radwegen in Deutschland schwach abgeschnitten. Die Landeshauptstadt erhielt nur die Note "ausreichend".

Untersucht wurden die Radwege in zehn deutschen Großstädten. Insgesamt 120 Teststrecken wurden laut ADAC abgefahren.

Mindestbreite oft nicht eingehalten

Jeder dritte Radweg erreicht demnach nicht die Mindestbreite von 1,60 Metern. Außerdem seien wucherndes Grün und schlecht platzierte Schilder auf den Radwegen häufige Mängel, teilte der ADAC mit.

Einzig die Stadt Kiel schnitt bei dem Test mit einem guten Gesamturteil ab. Mainz und Hannover fielen mit der Note "mangelhaft" durch.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 15.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja