Ein Weihnachtsmann fährt auf einem Motorrad. (Foto: picture alliance/dpa/Stephan Witte)

Polizeieinsatz wegen verbotener Ansammlung von Nikoläusen

  20.12.2020 | 16:54 Uhr

Eine Gruppe von als Nikoläuse verkleideten Motorradfahrern hat am Samstag in St. Wendel und am Bostalsee für einen Polizeieinsatz gesorgt. Am Nachmittag gingen mehrere Hinweise bei der Polizei ein, wonach eine fast 40-köpfige Gruppe, viele von ihnen im Nikolauskostüm in der Kreisstadt unterwegs waren.

Die Beamten konnten zunächst einige Mitglieder am Ende der Gruppe anhalten und kontrollieren. Nach eigener Auskunft waren sie auf einer „Weihnachtstour“ zum Bostalsee. Die Polizisten wiesen die Biker auf die Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften hin.

Wheelies am Bostalsee

Einige Zeit später riefen erneut mehrere Personen die Polizei, weil die Gruppe am Bostalsee für Unruhe sorgte. Auf einem Parkplatz am See machten die Motorradfahrer Wheelies (Fahren nur auf dem hinteren Rad) und verhielten sich nach Angaben der Beschwerdeführer nicht Corona-konform.

Die Polizei kontrollierte die jetzt nur noch 15-köpfige Gruppe erneut. Gegen Teilnehmer erging eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Verstoßes gegen die aktuelle Corona-Verordnung. Zudem wurde ein Motorrad entdeckt, dass mit einem falschen Kennzeichen versehen worden war. Der Fahrer hatte keine Fahrerlaubnis. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja