Anmeldung zum Impftermin (Foto: picture alliance/dpa | Sina Schuldt)

Freie Termine für Boosterimpfung sind Mangelware

Tabea Prünte   02.12.2021 | 13:01 Uhr

Bis zum Jahresende hätten gut eine halbe Million Menschen im Saarland Anspruch auf die Boosterimpfung. Nach derzeitigem Stand wird jedoch rund jeder Fünfte davon bis ins neue Jahr warten müssen. Kurzfristig könnten sich aber noch freie Termine ergeben.

Die Termine in den Impfzentren sind begehrt, und auch die Arztpraxen im Saarland haben bereits tausende Impftermine vergeben. Die Nachfrage nach Impfungen übersteigt derzeit aber das Angebot.

Halbe Million Saarländer mit Booster-Anspruch

Nach Angaben des saarländischen Gesundheitsministeriums haben bis Jahresende rund 552.000 Menschen im Saarland Anspruch auf eine Boosterimpfung. Diese Zahl ergibt sich aus der Summe der Personen, für die die Mindestwartezeit seit der vollständigen Impfung vorbei ist. 140.000 haben ihre Auffrischungsimpfung schon erhalten, derzeit gibt es noch Kapazitäten für weitere 300.000.

Es bleibt also eine Lücke von mehr als 100.000 Saarländerinnen und Saarländern mit Booster-Anspruch. Ungefähr jeder fünfte Impfberechtigte müsste - Stand jetzt - also bis zum neuen Jahr warten.

Nicht zu vergessen sind außerdem die Erst- und Zweitimpfungen, die weiterhin durchgeführt werden und zusätzlich zu den Auffrischungsimpfungen Kapazitäten benötigen.

Impfangebot soll wachsen

Die Termine in den gerade erst wiedereröffneten Impfzentren sind derzeit heiß begehrt - auch wenn es immer mal sein kein, dass durch Absagen kurzfristig Termine frei werden. Diese werden laut Gesundheitsministerium dann tagesaktuell im Buchungssystem freigeschaltet.

Zudem werde derzeit daran gearbeitet, die Impfkapazitäten weiter zu steigern. Dafür solle es auch nochmal zusätzliche mobile Impfangebote geben.

Impfrekord bei den Kassenärzten

Neben den Impfzentren impfen unterdessen auch die Kassenärztinnen und -ärzte täglich mit Hochdruck und erreichen in den Praxen Rekordwerte. Am Dienstag seien trotz gedeckelter Biontech-Lieferungen mehr als 10.000 Personen geimpft worden, sagte die Kassenärztliche Vereinigung im Saarland.

Hintergrund

Das Saarland geht bei der Gesamtzahl der Berechtigten für die Booster-Impfung von der Summe der Personen aus, deren Impfung mindestens fünf Monate zurückliegt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja