PCR-Test liegen auf einem Tisch in einem Klassenraum (Foto: picture alliance/dpa/Sina Schuldt)

Inzidenz im Landkreis Neunkirchen über 100

  23.09.2021 | 10:49 Uhr

Während landes- wie bundesweit die Sieben-Tage-Inzidenz größtenteils gefallen ist, hat sie im Landkreis Neunkirchen die 100er Marke überschritten. Ein Cluster konnte das Gesundheitsamt jedoch nicht feststellen.

Am Donnerstag meldete das Robert Koch-Institut für den Landkreis Neunkirchen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 106. Das war ein Anstieg um 70 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Insgesamt 139 Personen waren in der Woche demnach nachweislich neu an Covid-19 erkrankt. Im Saarland insgesamt ist die Sieben-Tage-Inzidenz in der Zeit hingegen um 8,5 Prozent auf 60,5 gesunken.

Als Grund für den Anstieg in Neunkirchen nennt eine Sprecherin des Landkreises eine Reihe von Einzelfällen etwa in Schulen und Kitas. Von dort würden die Infektionen häufig in größere Familien getragen. Rund 95 Prozent der Betroffenen seien nicht gegen Corona geimpft.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja