Symbolbild: CISPA (Foto: SR / Felix Schneider)

Saar-Uni bietet neuen Cybersecurity-Studiengang

  15.05.2021 | 08:30 Uhr

Ab dem kommenden Wintersemester können Studierende sich an der Saar-Uni für den neuen Masterstudiengang "Cybersecurity" einschreiben. Der Studiengang bietet verschiedene Möglichkeiten der Spezialisierung in diesem Bereich.

Mit Computersystemen verwalten sowohl Privatleute als auch Unternehmen kritische Daten, die oft verschiedene Ebenen untereinander vernetzen. Hacker können große Schäden anrichten. Daher wird Cybersicherheit künftig eine immer größere Rolle spielen, erwartet die Uni des Saarlandes.

Saarbrücken Hotspot der Informatik

Um dieser Entwicklung entgegenzukommen, soll der neue englischsprachige Masterstudiengang „Cybersecurity“ Studierende auf ihre Zukunft in Forschung und Industrie vorbereiten. Er startet im Wintersemester 2021/22 und wird in enger Zusammenarbeit mit dem Saarbrücker CISPA-Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit angeboten.

Diese Kooperation sei ein Gewinn für Interessierte, sagt Informatik-Professor Christian Rossow: „Unsere Forscherinnen und Forscher sind weltweit vernetzte Experten der Cybersicherheit und tragen maßgeblich zur Lehre des neuen Studiengangs bei.“ Die Uni sei außerdem ein Hotspot der Informatik, in dem Forschung und Lehre auf internationalem Top-Niveau seien.

Unterschiedliche Schwerpunkte möglich

Interessierte können bei dem Studiengang verschiedene Teilbereiche wählen: von Kryptographie über Datenschutz bis hin zu Sicherheit von Software oder Netzwerken. Damit sie aber auch praktische Berufserfahrung sammeln können, sollen sie als studentische Hilfskräfte bei der Spitzenforschung mitwirken oder auch Praktika absolvieren, die auf das Studium angerechnet werden.

Es ist nicht der einzige Studiengang an der Saar-Uni, der sich mit dem Thema Cybersicherheit beschäftigt. Er soll den bisher angebotenen „Entrepreneurial Cybersecurity“ ergänzen, der sich auf das Gründen eines Startups im Bereich IT-Sicherheit spezialisiert. Derzeit forschen und lehren am Informatics-Campus 800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler - 2100 Studierende sind eingeschrieben.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 14.05.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja