Drohnenaufnahme des Bergwerksgeländes und der Wassergärten in Landsweiler-Reden mit der Halde im Hintergrund  (Foto: Imago/BeckerBredel)

Neuer Standortmanager für Reden vorgestellt

Patrick Wiermer   22.03.2022 | 08:00 Uhr

Der ehemalige Bergwerksstandort in Reden hat einen neuen Standortmanager: Am Montagabend wurde Eric Schneider offiziell vorgestellt. Er soll neuen Schwung für das die letzten Jahre eher brachliegende Grubengelände mitbringen.

Der 52-jährige Eric Schneider ist Touristikfachmann und arbeitete jahrelang als Reiseverkaufskaufmann. Später war er als Fachbereichsleiter bei der Tourismus Zentrale Saarland tätig.

Die Grube Reden kennt er gut, er war fast zwei Jahre lang zuständig für das Marketing bei Gondwana. Die weitere Zukunft des Dino-Museums Gondwana ist nur eine der zahlreichen Herausforderungen am Standort Reden. Es fehlt an einem schlüssigen, touristischen Gesamtkonzept, das der neue Standordmanager jetzt angehen muss.

Neuer Standortmanager für Reden vorgestellt
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 22.03.2022, Länge: 03:04 Min.]
Neuer Standortmanager für Reden vorgestellt

Programm für kältere Tage?

Zuletzt zog auch das Fantasy- und Rollenspieltreffen Fark nach Losheim. Es hatte Zehntausende Besucher angelockt. Die Fark vielleicht auch in kleinerer Form zurückzuholen, ist eine der Ideen von Eric Schneider. Generell will er mehr Veranstaltungen und Konzerte, dazu Ausstellungen in den Industriehallen, um auch Programm für kältere Tage zu bieten.

Dies sind allerdings nur erste Ideen. Auch ein Tourismuskonzept ist noch zu erstellen. In den Augen Schneiders hat Reden viel Potenzial und könnte langfristig zu einem Leuchtturmprojekt werden.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.03.2022.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja