Die Unterkunft "Blauloch" bei Wallerfangen (Foto: SR / Steffani Balle)

Blauloch soll aus Dornröschenschlaf erwachen

Steffani Balle / Onlinefassung: Thomas Braun   07.10.2021 | 08:01 Uhr

Über zwanzig Jahre lang ist das Gelände des ehemaligen Jugenddorfs Blauloch in Wallerfangen nicht mehr als Freizeitstätte genutzt worden. Zwischenzeitliche Nutzungen hatten sich nicht bewährt. Jetzt gibt es einen neuen Anlauf, das riesige Areal wiederzubeleben.

Neue Pläne für ehemaliges Jugenddorf Blauloch
Audio [SR 3, Steffani Balle, 07.10.2021, Länge: 03:06 Min.]
Neue Pläne für ehemaliges Jugenddorf Blauloch

Da kann sich so mancher im Saarland vielleicht noch dran erinnern: Klassenfahrt nach Blauloch - 100 Meter vom Freibad Wallerfangen entfernt, im typischen Spitzdachhaus. Mehr als 20 Jahre wurde das Gelände aber nicht mehr als Freizeitstätte genutzt.

Zwischenzeitlich gab es andere Nutzungen, etwa als Auffangstätte für Geflüchtete, als Küchenareal für einen Caterer und zuletzt als Obdachlosenunterkunft. All das hat sich aber nicht bewährt. Auch ehrgeizige Pläne, Investoren der Touristikbranche anzulocken, verliefen im Sande. Nun gibt es einen neuen Anlauf des Wallerfanger Bürgermeister Horst Trenz und der Ortsvorsteherin Julia Harenz, die das Konzept „Campus Blauloch“ entworfen haben.

Familienfeiern und Jugendfreizeiten im Haupthaus

Kernstück ist das immer noch gut erhaltene Haupthaus mit Großküche, Festsaal, Terrasse und Nebenräumen in der Mitte des Geländes. Das soll an Vereine, für Feste oder für Familienfeiern vermietet werden. Auch Kinder- und Jugendfreizeiten können sich die beiden dort vorstellen.

Das riesige Außengelände soll nach einem gründlichen Grünschnitt im Wesentlichen bleiben, wie es ist. Ein Teil der Wiese solle zum Zelten angeboten werden. Basketball- und Tennisplatz könnten nach einer relativ überschaubaren Renovierung wieder genutzt werden, sind die beiden überzeugt.

Geschätzte Renovierungskosten: 400.000 Euro

Die Gesamtkosten von geschätzten 400.000 Euro will Bürgermeister Trenz teils beim Umwelt-, teils beim Bauministerium über Förderprogramme einholen. Der Ortsrat hat schon grünes Licht gegeben, jetzt muss der Plan noch vom Jugend- und Kulturausschuss abgesegnet werden.

Läuft alles nach Plan, soll im kommenden Frühjahr der neue "Campus Blauloch" offiziell eingeweiht werden.

Über dieses Thema berichtete die SR 3 Rundschau am 07.10.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja