Buntstifte mit Coronatest in Federmappe  (Foto: IMAGO / spfimages)

Angepasste Corona-Regelungen an saarländischen Schulen

  13.04.2022 | 12:22 Uhr

Nur noch zwei Tests pro Woche statt drei - mit den angepassten Corona-Regeln für Schulen sollen insbesondere Kinder und Lehrpersonal entlastet werden. Man werde das notwendige Maß an Vorsicht walten lassen und gleichzeitig so viel Normalität wie möglich schaffen, so Bildungsministerin Streichert-Clivot.

Die Landesregierung hat angepasste Hygiene- und Infektionsschutzregeln für saarländische Schulen beschlossen. Das hat das saarländische Bildungsministerium bekannt gegeben. Die Regeln sollen ab dem 17. April gelten und betreffen damit auch die Ferienbetreuung in den Freiwilligen Ganztagsschulen.

Was ändert sich?

Schulkinder müssen sich künftig nur noch zweimal pro Woche verpflichtend testen lassen, statt bisher dreimal. Die Erfüllung der schulischen Testpflicht sei weiterhin Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht, so das Bildungsministerium. Personen, die geimpft oder genesen plus tagesaktuell negativ getestet zur Schule kommen, sind von der Testpflicht in der Schule ausgenommen.

Erleichterungen gebe es auch für schulfremde Personen, also zum Beispiel Handwerker, die längerfristig in der Schule arbeiten. Die für diese Personengruppe bisher geltende 3G-Regelung entfällt. Wer sich, wie etwa Eltern, nur kurzfristig in der Schule aufhält, war schon vorher von Einschränkungen ausgenommen.

Die sonstigen Hygiene- und Infektionsschutzregelungen gelten zunächst weiterhin unverändert.

Absonderungsregel bei positivem Test bleibt bestehen

Wird ein Kind in der Schule positiv auf Corona getestet, muss demnach die jeweilige Klasse, Lern- oder Betreuungsgruppe sofort - auch im Freien - Maske tragen und ab dem folgenden Tag an acht aufeinanderfolgenden Schultagen Antigentests durchführen.

Sofern sich der positive Schnelltest im PCR-Test oder Schnelltest im Testzentrum nicht bestätigt, kann die entsprechende Person wieder in die Schule zurückkehren, und für alle enden die Maskenpflicht sowie die täglichen Testungen.

Wie das Bildungsministerium auf SR-Anfrage mitteilte, gelten die neuen Regeln nur für die saarländischen Schulen. Für Kindergärten und Kindertagesstätten gebe es noch keine neuen Informationen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 13.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja