Ein psychisch krankes Kind (links) mit Therapeutin, bei der Maltheraphie. (Foto: imago / IPON)

Neue Kinder- und Jugendpsychiatrie in Saarbrücken

Steffani Balle   14.05.2019 | 21:57 Uhr

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich haben die Bauarbeiten für eine neue Kinder- und Jugendpsychiatrie im Saarland begonnen. Der Neubau ist notwendig, nachdem durch das Hochwasser vor einem Jahr das alte Gebäude in Kleinblittersdorf unbewohnbar geworden war.

Auf dem Sonnenberg Saarbrücken entsteht ein Gebäude für 42 stationäre und 15 Tagesplätze, außerdem Platz für Therapie-Räume, ein Schulbereich und eine Turnhalle.

Der Neubau wird direkt am Waldrand liegen, wo ein Therapiegarten, eine Außenküche und ein Grillplatz geplant sind, außerdem Rückzugsmöglichkeiten in ruhigere Flächen. Aus allen Zimmern soll man in die Natur schauen können. Der enge Bezug zum Wald soll Geborgenheit vermitteln.

Tennisplatz weicht neuer Kinderpsychiatrie
Audio [SR 3, (c) Steffani Balle, 14.05.2019, Länge: 03:49 Min.]
Tennisplatz weicht neuer Kinderpsychiatrie
Am Dienstagmorgen fand der erste Spatenstich für eine neue Kinder- und Jugendpsychiatrie auf dem Sonnenberg Saarbrücken statt. Der Neubau ist notwendig, nachdem durch den Starkregen vor einem Jahr das alte Gebäude in Kleinblittersdorf unbrauchbar geworden ist. Beim Spatenstich dabei war SR-Reporterin Steffani Balle.

Bauzeit nur knapp zwei Jahre

Neue Kinder- und Jugendpsychiatrie in Saarbrücken
Audio [SR 3, Stefani Balle, 14.05.2019, Länge: 00:40 Min.]
Neue Kinder- und Jugendpsychiatrie in Saarbrücken

Schon im Frühjahr 2021 soll die neue Kinder- und Jugendpsychiatrie bezugsfertig sein. Seit dem Hochwasser im Juni vorigen Jahres gab es lediglich Behelfslösungen für die Unterbringung. Die Baukosten veranschlagt die SHG mit rund 13 Millionen Euro. 

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 14.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen