Nauwieserviertel in Saarbrücken (Foto: Markus Person)

Sicherheitsdienst soll für Nachtruhe sorgen

Michael Schneider   25.10.2018 | 11:25 Uhr

Gegen nächtliche Lärmbelastungen im Nauwieser Viertel soll künftig ein privater Sicherheitsdienst vorgehen. Die Stadt hatte die neue Maßnahme am Mittwoch bei einer Bürgerversammlung vorgestellt.

Video [aktueller bericht, 25.10.2018, ab 12:46 Min.]
Nachrichten
Die Themen des Tages mit Peter König.

Ruhestörer ansprechen, sensibilisieren, generell auf die Ordnung im Viertel achten – das sind ab Ende des Monats die Aufgaben der Security-Firma Sachs&Klein. Polizeiliche Befugnisse habe der Sicherheitsdienst nicht, erklärte Bürgermeister Latz beim Informationsabend. Es gebe aber einen direkten Draht zur Polizei für den Ernstfall.

Sicherheitsdienst für Nauwieser Viertel
Audio [SR 3, (c) Michael Schneider , 25.10.2018, Länge: 00:56 Min.]
Sicherheitsdienst für Nauwieser Viertel

Bei der Bürgerversammlung wurde am Mittwochabend heftig diskutiert. Während viele Anwohner härtere Maßnahmen forderten und auch eine Sperrstunde ins Gespräch brachten, gab es auch einige Gegenstimmen. Darin wurde die Befürchtung geäußert, dass Viertel-Bewohner und Besucher pauschal kriminalisiert würden und der tolerante Charakter des Stadtreviers verloren gehe. Bürgermeister Latz zeigte sich erstaunt über diesen Austausch, er habe derart gegensätzliche Positionen nicht erwartet.

Die städtische Maßnahme soll nun zunächst in einer dreimonatigen Testphase auf Erfolg geprüft werden. Andernfalls müsse über weitere Eskalationsstufen nachgedacht werden.

Panorama
Latz: "Situation im Viertel ist intolerabel"
Einige Anwohner des Nauwieser Viertels drohen damit, vor Gericht zu ziehen. Sie sehen sich durch Lärm und Dreck der feiernden Menschen zunehmend belästigt und fordern Maßnahmen vom Ordnungsamt und der Stadt Saarbrücken. Bürgermeister Ralf Latz kündigte im SR-Interview zeitnahe Maßnahmen an.

Artikel mit anderen teilen