Polizeiwagen (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Nackter Mann mit Messer sorgte für Straßensperrung in St. Arnual

  14.11.2021 | 11:34 Uhr

Ein nackter Mann mit einem Messer in der Hand hat am Samstagmittag für eine Straßensperrung im Saarbrücker Stadtteil St. Arnual gesorgt. Er drohte Polizeiangaben zufolge damit, aus einem Fenster fünf Meter hinunter auf eine Straße zu springen.

Am Samstagnachmittag gegen 16.00 Uhr gingen bei der Polizei in Saarbrücken mehrere Notrufe ein. Ein nackter Mann mit einem Messer in der Hand stand an einem Wohnungsfenster an einer viel befahrenen Straße in St. Arnual. Er drohte damit, aus dem Fenster rund fünf Meter herunter auf die Straße zu springen.

Mann wurde in Psychiatrie gebracht

Der 56-jährige Mann konnte zunächst durch die Polizeibeamten vor Ort sowie einen zufällig vorbeikommenden Arzt in ein Gespräch verwickelt werden. Die Feuerwehr bereitete währenddessen ein Sprungtuch vor.

Nach einem Sprung auf ein Vordach sei es dann aber gelungen, den psychisch verwirrten Mann zu überzeugen, eine angestellte Leiter hinunter zu steigen. Auf dem Gehweg angekommen, habe er dann das Messer abgelegt. Der Mann wurde in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Viele Schaulustige

Während des Rettungseinsatzes wurde die Straße für rund eine halbe Stunde gesperrt. Nach Polizeiangaben haben sich aber jede Menge Schaulustige an dem Ort versammelt und das Geschehen verfolgt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja