Monika Beck (schwarz-weiß) (Foto: IMAGO/Becker&Bredel)

Politikerin und Galeristin Monika Beck gestorben

Ulli Wagner   13.04.2021 | 21:24 Uhr

Die Politikerin, Galeristin und Verlegerin Monika Beck ist tot. Sie starb nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 79 Jahren zuhause im Kreise ihrer Familie.

Die gebürtige Rheinland-Pfälzerin hatte 1967 in Zweibrücken die Edition und Galerie Beck gegründet, bevor sie 1970 mit dieser in den Schwedenhof in Schwarzenacker zog.

Die Mutter von sechs Kindern engagierte sich besonders für Frauen in der Kunst und in anderen Bereichen der Gesellschaft. In ihre Zeit als Landtagsabgeordnete der CDU fällt auch das erste Landesgleichstellungsgesetz des Saarlandes.

Engagement für Kultur

1999 wechselte Monika Beck als Bevollmächtigte des Saarlandes nach Berlin und machte die neu eröffnete Saarland-Vertretung zu einem Ort des Austauschs und der Begegnung. Ende 2005 legte sie dieses Amt nieder und kehrte ins Saarland zurück, wo sie sich weiterhin in Kulturbereich und in der Kommunalpolitik engagierte.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 14.04.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja